Jupitertempel, Ruinen von Baalbek

Von Zypern aus ist es nur ein Katzensprung in den Libanon. Da ich auf meiner „sei mutig“-Liste ein arabisches Land besuchen wollte, war das die ideale Möglichkeit, um bei meinem Zypern-Aufenthalt noch einen Kurztrip nach Libanon zu integrieren. Der Libanon lohnt sich aber auch unbedingt für einen eigenen Trip. V.a. die Ruinen von Baalbek oder die Jeita Grotte sind unbedingt sehenswert.

Kurztrip Libanon: Start in Beirut

Unterwegs in Libanons Hauptstadt Beirut

Taxis – Es gibt in Beirut einerseits Taxis. Je nach Distanz zahlt man dann einen bestimmten Betrag. Kurztripps beispielsweise vom Flughafen in die Innenstadt kosten 10.000 LBP. D.h. Man muss hier auch nicht groß vorher Preise verhandeln. Allgemein ist Handeln hier nicht so in wie erwartet.

Service – Andererseits gibt es das System Service, das einem erlaubt, das Taxi mit anderen zu teilen, die dann während der Fahrt zusteigen können. Da kostet die Fahrt dann 2.000 LBP p.P.

Sehenswürdigkeiten in Beirut

Al Raouché, der Pigeon Rock oder zu deutsch der Taubenfelsen ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten in Beirut. Der Fels befindet sich im Meer und man kann einen schönen Spaziergang unternehmen.

Die Mohammed-al-Amin-Moschee findest Du auf dem Märtyrerplatz in Beiruts Innenstadt. Nicht weit davon entfernt befinden sich auch zwei Kathedralen, nämlich die maronitische St.-Georgs-Kathedrale und die griechisch-orthodoxe St.-Georgs-Kathedrale.

Außerdem solltest Du einen der traditionellen Märkte besuchen. Der Souq ElAhad z.B. ist eine Art Flohmarkt, der sonntags geöffnet ist. Oder besuche den Souk ElAkel – ein Markt mit Streetfood, wo Du Dich so richtig durchschlemmen kannst. Der Souk ElTayeb ist ein Bauernmarkt, der immer mittwochs und samstags seine Pforten öffnet. Du siehst, Souk bedeutet so viel wie Markt.

Unterwegs im Libanon

In Beirut gibt es zwei Busstationen von denen Du den Rest vom Libanon erkunden kannst.

  • Cola Station: die größte Busstation in Beirut liegt im Süden, z.B. gibt es Busverbindungen nach Baalbek und zur Jeita Grotte
  • Charles Helou: mehr im Zentrum von Beirut gelegen und für Städte im Norden, z.B. zur Jeita Grotte

Ruinen von Baalbek

Wie komme ich zu den Ruinen von Baalbek

Wir sind von Cola Station aus gefahren bis nach Chtoura. Dort musst Du umsteigen nach Baalbek. Am Busterminal gibt es die Schreier, durch die Du auf jeden Fall den richtigen Bus findest. Wir haben zu dritt insgesamt 7.000LBP gezahlt, wobei mir die Preise meist sehr willkürlich vorkamen. Zurück gibt es eine Direktverbindung für 2.000LBP p.P. (ca. 2€). Am Besten Du verfolgst die Route über GPS ein bißchen, damit Du den richtigen Moment nicht verpasst umzusteigen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Libanesen ein sehr gastfreundliches Volk sind und immer behilflich sind. Sonst hilft es natürlich auch, die Straßenschilder zu lesen, die auch in lateinischer Schrift verfasst sind. In Baalbek selbst siehst Du dann schon die Ruinen und hältst Dich einfach in diese Richtung.

Ruinen von Baalbek
Ruinen von Baalbek

Besuch der Ruinen von Baalbek

Baalbek – die Stadt Baals, des Sonnengottes. Die gewaltige Tempelanlage stammt aus dem 2./3. Jahrhundert. Der Jupitertempel umfasst ursprünglich den größten Teil der Anlage, besteht heute aber nur noch aus sechs Säulen. Diese sind aber nicht wenig imposant. Es sind die höchsten Säulen der römischen Welt. Unvorstellbar, wie man die Säulen, die nur jeweils aus drei Teilen bestehen, hier aufgestellt hat. Ursprünglich waren es mal ganze 42 Säulen.

Jupitertempel, Ruinen von Baalbek
Jupitertempel

Siehst Du mich auf dem Foto überhaupt? Zwar bin ich mit meinen 1,62m nicht die Größte, aber ich glaube, viel größer hättest Du gegenüber diesen gewaltigen Säulen auch nicht ausgesehen. 😉

Ganz in der Nähe hat man übrigens vor kurzem den bisher größten bearbeiteten Steinblock der Antike gefunden mit 19,60 m Länge, 6 m Breite und 5,5 m Höhe und einem Gewicht von um die 1650 Tonnen.

Der Bacchustempel gehört ebenfalls zu den Ruinen von Baalbek und ist im Gegensatz zum Jupitertempel noch sehr gut erhalten.

Bacchustempel, Kurztrip Libanon
Bacchustempel

Und, es findet im Sommer ein internationales Festival in den Ruinen statt. Wow..

Es lohnt sich aber auch in der Altstadt von Baalbek selbst ein bißchen zu flanieren. Ali z.B. war ganz überrascht, dass bei uns nicht jeder so eine Siebträgermaschine zu Hause hat. War man von der Busfahrt noch ein wenig groggy, hat der – doch sehr starke – Kaffee einen auf jeden Fall wieder munter gemacht.

Kaffee à la Libanon
Kaffee à la Libanon

Jeita Grotte – Naturwunder im Libanon

Wie komme ich zur Jeita Grotte

Zur Jeita Grotte kannst Du auch über die Charles Helou Busstation fahren. Meist liegt das näher an Deiner Unterkunft, da die Hotels mehr in dieser Gegend angesiedelt sind. Die Jeita Grotte ist gleich in der Nähe von Beirut und Du musst nicht lange mit dem Bus fahren. Bei der Fahrt ist es aber wichtig, dass Du die Schilder beobachtest, denn Du musst quasi mitten auf der Straße aussteigen. Der Ausstieg heißt Ajaltoun. Von dort aus geht es mit dem Taxi für ca. 10.000 LBP weiter, Du kannst laufen (ca. 5 km, aber es geht bergab) oder Du findest ein Service Taxi.

Besuch der Jeita Grotte

Die Jeita Grotte ist damals neben z.B. den Galapagos-Inseln oder dem Matterhorn bis ins Finale der neuen sieben Natur-Weltwunder gekommen, musste sich aber dann Sehenswürdigkeiten wie dem Tafelberg oder den Iguazu-Wasserfällen geschlagen geben. Es gibt einfach zu viel Herausragendes auf dieser schönen Welt, als dass man es auf nur sieben Dinge beschränken könnte. Du siehst aber, dass ein Besuch der Jeita Grotte bei deiner Reise in den Libanon auf keinen Fall fehlen sollte.

Leider darf man in der Jeita Grotte selbst nicht fotografieren, denn man wird gebeten, Fotos und Handys am Eingang abzugeben. Auf der offiziellen Seite der Jeita Grotte findest Du eine Gallerie. Aber wahrscheinlich können Bilder das, was die Grotte zu bieten hat, eh nicht wiedergeben.

Bestehend aus zwei Höhlen, kann man die untere Höhle nur in den Sommermonaten besuchen, da sonst das Wasser zu hoch steht. Dies war bei uns der Fall, sodass wir „nur“ den oberen Teil der Tropfsteinhöhle besichtigen konnten. Das hat meiner Begeisterung keinen Abrieb getan. Die Höhle ist der Wahnsinn. Einfach fantastisch. Einer der größten Stalaktiten befindet sich hier. Stalaktiten sind übrigens die, die von der Decke hängen. Ich merke mir das so, dass die Decke den oberen Strich vom T formt und der Stalaktit dann den „Fuß“ vom T. Manche benutzen aber auch die Eselsbrücke: „Die Mi(e)ten steigen und die Tit(t)en hängen“.

Aktuelles zum Libanon

Hier noch ein interessanter Link zur aktuellen Problematik und den Protesten im Libanon. Ich habe das Land als sehr sicher und gastfreundlich wahrgenommen. Wenn aber die Arbeitslosigkeit und Unzufriedenheit weiter wächst, ist die Frage, wie sich das Land in Zukunft entwickeln wird.

Bevor Du also einen Kurztrip in den Libanon planst, solltest Du Dich auf jeden Fall über die aktuellen Gegebenheiten informieren.

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.