Vulkaninseln

Über die Hauptinsel Thira der Inselgruppe von Santorini habe ich bereits berichtet (hier). Nun möchte ich dir gerne auch noch die beiden Vulkaninseln in der Mitte von Santorini näher bringen. 1630 v. Chr. war der letzte große Vulkanausbruch, der auch die heute so berühmte Caldera erschaffen hat. Davor war Santorini eine runde Insel, auch „Strongili“ genannt. Das Wasser konnte durch einen schmalen Kanal zwischen Faros (am unteren Ende, wo sich der Leuchtturm befindet) und Aspronisi („die weiße Insel“) ins Innere der Insel eintreten. Aber eigentlich ist darunter auch Land, das zur Insel gehört. Die beiden Kameni Inseln, so heißen die Inseln in der Mitte, entstandenRead More →