Vulkaninseln

Vulkaninseln Santorini

Über die Hauptinsel Thira der Inselgruppe von Santorini habe ich bereits berichtet (hier). Nun möchte ich dir gerne auch noch die beiden Vulkaninseln in der Mitte von Santorini näher bringen. 1630 v. Chr. war der letzte große Vulkanausbruch, der auch die heute so berühmte Caldera erschaffen hat. Davor war Santorini eine runde Insel, auch „Strongili“ genannt. Das Wasser konnte durch einen schmalen Kanal zwischen Faros (am unteren Ende, wo sich der Leuchtturm befindet) und Aspronisi („die weiße Insel“) ins Innere der Insel eintreten. Aber eigentlich ist darunter auch Land, das zur Insel gehört. Die beiden Kameni Inseln, so heißen die Inseln in der Mitte, entstanden

Blick von Fort St. Angelo

Ritterorden der Malteser: die Geschichte in Kürze

In diesem Artikel möchte ich dir gerne die faszinierende Geschichte des Malteser Ordens näher bringen. Dessen Name gilt auch synonym für Johanniter Orden oder Ritterorden. Also lass dich nicht von den verschiedenen Bezeichnungen verwirren. Die Ritter haben sich zum Orden mit dem Schutzheiligen Johannes des Täufers zusammengeschlossen. Später sind sie nach Malta umgezogen. Daher kommen die verschiedenen Namen. Der offizielle Name lautet „Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes von Jerusalem von Rhodos und von Malta“. Gründung des Johanniter Ordens in Jerusalem Der Orden des Hl. Johannes wurde von den Johannitern in Jerusalem gegründet. Der Selige Gerhard Tonque soll der Ordensgründer sein. Bereits 1048 gibt

Kulinarik Sevilla

Sevilla ist voll von kulinarischen Highlights. Und das meist zu einem vernünftigen Preis. Natürlich überwiegen in der Kulinarik in Sevilla auch Tapas. Nachdem mir die normalen Portionen oft zu viel sind, sind Tapas ideal für mich. Noch dazu die Vielfalt. Man muss sich nicht auf ein Gericht beschränken. Einfach ein paar kleine Portiönchen zusammenstellen und die kulinarische Reise kann beginnen. Perfekt! Der Begriff Tapa bedeutet eigentlich Abdeckung. So heißt es laut einer Legende, dass früher die Wirte zum Schutz vor Fliegen das Weinglas mit einer Scheibe Brot belegten. Später wurden diese „Deckel“ immer ausgefallener mit Oliven oder Sardellen belegt. Oder aber dass der eigentliche Deckel

Miracle Morning

Miracle Morning: Meine persönliche Morgenroutine

Kennst du das Buch Miracle Morning von Hal Elrod? Ich höre in letzter Zeit ständig davon und ich bin begeistert! Da ich ja eigentlich keinen festen Tagesablauf habe, habe ich gemerkt, dass es doch herausfordernd ist, etwas zu erschaffen so ganz ohne Plan. Eigentlich find ich Pläne auch doof. Nun, ich wurde mit diesem Buch eines besseren belehrt. Das Prinzip ist denkbar einfach. Man steht in der Früh früher auf und nimmt sich Zeit für die Miracle Morning Routine der Life-SAVERS. Diese stehen für: S = Silence: Stille, Meditation A = Affirmation: positive motivierende Sätze V = Visualisation: Visualisieren eines erfüllenden Zustandes E = Exercise: