• Sigiriya

    Reiseziele um die Welt: Sri Lanka

  • Santorini

    Reiseziele um die Welt: Griechenland

  • Kulinarische Erlebnisse

  • perfekte Morgenroutine finden

    Spirit: Meine persönlichen Reisen

Über mich

Hallo, ich bin die Sandra, Münchner Kindl und begeisterte Travellerin.

Herzlich Willkommen auf meinem Blog travel4soul.de!

Hier findest du auf der einen Seite Tipps zu Reisen in der Welt, die ich gemacht habe. Auf der anderen Seite aber auch persönliche Beiträge, über Themen, die mich selbst beschäftigen und die mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Sozusagen meine persönlichen Reisen. Ich finde, das gehört auch beides zusammen, denn auch das Reisen hat mich sehr geprägt.

Ich freue mich, hier meine Inspirationen mit dir zu teilen.

Schön, dass du hier bist.

Alles Liebe, Sandra

Was dich auch noch interessieren könnte..

Minimalismus

Minimalismus: Wie geht das eigentlich? Eine Anleitung.

Minimalismus ist in aller Munde. Alten ungenützten Ballast loswerden, frei sein, mit weniger glücklich sein, das klingt gut. Viele Menschen sehnen sich danach, wieder einfacher zu leben. Sie wollen nicht mehr einfach nur blind konsumieren. Doch wie geht Minimalismus? Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch, Philosoph Hier zeige ich dir, wie ich es geschafft habe, meinen kompletten Besitz auf das nötigste zu reduzieren. Zudem gebe ich dir Tipps, wie auch du es schaffen kannst, dein Leben zu entrümpeln. Meine Minimalismus Geschichte: Wie ich es

Reiseblogger während der Coronazeit

Reisen ist auf einmal nicht mehr so attraktiv wie noch vor ein paar Monaten. Niemand will mehr ins Ausland, nicht mal ich habe großartige Reisepläne. Was ist, wenn man im Ausland festhängt? Ich bin froh über die Gesundheitsversorgung in Deutschland. Was kann ich da in anderen Ländern erwarten? Was also tun als Reiseblogger während der Coronazeit? Reisepläne adé Da ich das letzte Jahr ja quasi durchgehend unterwegs war, fand ich es anfangs überhaupt nicht schlimm, nicht verreisen zu dürfen. Ich war sogar ein wenig reisemüde. Unglaublich, aber wahr! 🙂 Trotzdem gab es ab Ostern natürlich Reisepläne. Nach Slowenien sollte es gehen an den Bled-See und

Corona-Alltag

Mein Corona-Alltag: 10 Beschäftigungen

Da ich im Tourismus arbeite, habe ich nun während Corona richtig viel Zeit. Denn auch wenn es mittlerweile schon einige Lockerungen bzgl. Reisen gibt, wollen die meisten ihren Urlaub doch lieber im Inland verbringen. Somit heißt es für mich: andere Beschäftigungen in meinen Corona-Alltag zu integrieren. 1. NATUR: Spaziergänge und Radtouren zum Abschalten vom Corona-Alltag Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. Es ist der Weg in die Freiheit. (Elizabeth von Arnim, Schriftstellerin) Spaziergänge in der Natur tun mir gut. Punkt. Das war auch schon vor Corona so, aber in dieser Zeit sind sie mir ganz besonders wichtig.

Katzen auf Santorini

Katzen auf Santorini: wie du helfen kannst

Wunderst du dich auch über die vielen streunenden Tiere in vielen europäischen Ländern? Hunde und Katzen, die auf den Straßen leben, sind auch heute noch in vielen europäischen Ländern ganz normaler Alltag. Doch wie geht es diesen Tieren wirklich? Und gibt es etwas, was ich konkret tun kann, um die Situation von Straßentieren zu verbessern? Da ich längere Zeit auf Santorini gelebt und gearbeitet habe, habe ich dort auch gesehen, wie das Leben hinter den Tourismuskulissen abläuft. Ich habe Leute und Organisationen kennengelernt, die das Leben für Katzen auf Santorini verändern und möchte dies gerne mit dir teilen, weil ich glaube, dass wir gemeinsam eine